Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand: 27.12.2016

§ 1 Geltungsbereich

§ 2 Vertragsgegenstand/Vertragsschluss

§ 3 Pflichten von VeryNewArt, Beschreibung der Kunstwerke
§ 4 Lieferung, Lieferzeit, Gefahrübergang

§ 5 Kaufpreise

§ 6 Umsatzsteuererstattung

§ 7 Fälligkeit und Zahlung, Verzug

§ 8 Rücksendungen

§ 9 Aufrechnung, Zurückbehaltung

§ 10 Eigentumsvorbehalt

§ 11 Haftung

§ 12 Gewährleistung, sachgemäße Behandlung

§ 13 Keine Einräumung von Rechten, Ausstellungen

§ 14 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten

§ 15 Anwendbares Recht

§ 16 Beschwerdeverfahren

§ 17 Schlussbestimmungen

Leider kommen auch wir um das so genannte “Kleingedruckte” nicht herum, da wir Kunstprojekte verkaufen. Unsere Geschäftsbedingungen haben das Ziel, die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns fair und verbindlich zu regeln. Grundlage einer Bestellung und eines Vertrages sind daher immer die nachfolgenden “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” von VERYNEWART UG (haftungsbeschränkt) nachfolgend VERYNEWART genannt, deren Kenntnisnahme und Einbeziehung Sie mit einer Bestellung bei uns anerkennen und bestätigen.

Der Vertrag kommt zwischen dem Besteller (auch Käufer oder Kunde genannt) mit der Firma VNA VeryNewArt UG (haftungsbeschränkt), - nachfolgend VERYNEWART genannt - als Verkäufer zustande.

VNA VeryNewArt UG (haftungsbeschränkt)

Arnimstr 94

D-50825 Köln

Geschäftsführer: Siegfried Menzel

Tel.: +49 (0)221 – 5060 8979

Internet: www.VeryNewArt.com

Mail: info@VeryNewArt.com

UST-ID: ………………..

§ 1 Geltungsbereich

  1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen VERYNEWART und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Von den AGB abweichende oder ergänzende Bestimmungen des Kunden sind für VERYNEWART unverbindlich, auch wenn VERYNEWART nicht widersprechen und/oder in Kenntnis entgegenstehender AGB des Kunden vorbehaltlos Lieferungen erbringt oder der Kunde erklärt, nur zu seinen Bedingungen bestellen zu wollen.
  2. Mit jeder Bestellung erhält der Kunde eine Mail mit den AGB’s und dem Widerrufsrecht.
  3. Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
  4. Kunden haben die Möglichkeit, die von den Künstlern bei www.VeryNewArt.com eingestellten Original-Werke zu kaufen. VERYNEWART übernimmt dabei im Namen und Auftrag des Verkäufers die Bestell- und Zahlungsabwicklung.
  5. Als Verkäufer treten die Künstler auf, die VERYNEWART bevollmächtigt haben, in ihren Namen die Bestell- und Zahlungsabwicklung für die zu verkaufenden Original-Kunstwerke zu übernehmen.
  6. Wenn VERYNEWART direkt als Verkäufer der veröffentlichten Artikel auftritt (wie bei den Editionen) wird der Kaufvertrag direkt zwischen dem Kunden und VERYNEWART geschlossen

§ 2 Vertragsgegenstand/Vertragsschluss

  1. Vertragsgegenstand ist der Verkauf von Kunstwerken, Editionen, etc.
  2. Die Einzelheiten, insbesondere die wesentlichen Merkmale der Ware finden sich in der Artikelbeschreibung auf der jeweiligen Produktseite unter www.VeryNewArt.com.
  3. Die auf www.VeryNewArt.com veröffentlichen Kunstwerke stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, ein Angebot abzugeben.
  4. Der Kunde kann aus den veröffentlichten Kunstwerken auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb legen“ und im so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button „zahlungspflichtig bestellen“ am Ende des Bestellvorganges gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf die Button „AGB“ und Widerrufsrecht) diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.
  5. Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei VERYNEWART aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist.
  6. Ihre Bestellung bedeutet bei allen Artikeln lt. §1.4 die Beauftragung zur Vermittlung des Verkaufs von Kunstwerken durch VERYNEWART. Die Vermittlung erstreckt sich lediglich auf die Vermittlung eines Vertrages zwischen dem Kunden und dem gewünschten Verkäufer. VERYNEWART wird nicht Vertragspartner hinsichtlich der von dem Kunden mit dem Verkäufer geschlossenen Kaufverträge.
  7. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn Künstler oder VERYNEWART das bestellte Produkt an Sie versenden.
  8. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in den Versandpapieren aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zu Stande.
  9. Der Kunde sichert zu, dass die von ihm im Rahmen einer Bestellung gemachten Angaben über seine Personen und sonstige vertragsrelevante Umstände, vor allem die von Ihm zur Kaufabwicklung angegebene E-Mail-Adresse, vollständig und richtig sind. Der Kunde verpflichtet sich, VERYNEWART jeweils unverzüglich über Änderungen der Daten zu unterrichten. Bei Verstoß ist VERYNEWART berechtigt, die vertraglichen Leistungen sofort zu sperren.
     

§ 3 Pflichten von VERYNEWART, Beschreibung der Kunstwerke
Die Leistung von VERYNEWART erstreckt sich auf die sorgfältige Auswahl des jeweiligen Verkäufers und die ordnungsgemäße Durchführung der Bestell- und Zahlungsabwicklung für die zu verkaufenden Kunstwerke.

  1. Die Angaben über die angebotenen Kunstwerke beruhen ausschließlich auf den Angaben der Verkäufer gegenüber VERYNEWART, sie stellen keine eigene Zusicherung seitens VERYNEWART gegenüber dem Kunden dar. VERYNEWART übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der von den Verkäufern übermittelten Angaben

§ 4 Lieferung, Lieferzeit, Gefahrübergang

  1. Die auf www.verynewart.com angegebene Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt des Zahlungseinganges des Kaufpreises. Sollte bei einem Artikel im Shop keine Lieferzeit angegeben sein, beträgt die Lieferzeit bei Editionen normalerweise 2 Wochen und bei Originalen 4 Wochen.
  2. Sollten zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung keine Exemplare des Kunstwerkes mehr verfügbar sein, teilen wir Ihnen das schnellstmöglich mit. Sollte das Kunstwerk zu einem späteren Zeitpunkt lieferbar sein, kann der Kunde entscheiden ob er mit der neuen Lieferzeit einverstanden ist oder von seiner Bestellung zurücktreten möchte. In diesem Fall werden vom Kunden geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet. Ist das Kunstwerk nicht mehr lieferbar komm kein Vertrag zustande.
  3. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung direkt vom Künstler an die Adresse des Bestellers bzw. an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.
  4. Die angegebenen Lieferzeiten gelten für den Inlandsversand. Der Versand in das Ausland kann je nach Beförderungsart wesentlich länger dauern.
  5. Sobald VERYNEWART erkennt, dass Lieferzeiten aus Gründen, die VERYNEWART nicht zu vertreten haben, nicht eingehalten werden können, wird VERYNEWART den Kunden unverzüglich hierüber informieren und ihm gleichzeitig die voraussichtliche neue Lieferfrist mitteilen. Ist die Leistung aus Gründen, die VERYNEWART nicht zu vertreten hat, auch innerhalb der neuen Lieferfrist nicht verfügbar, ist VERYNEWART berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten; bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich an diesen erstattet.
  6. Die Lieferung der Ware kann bei mehreren Artikeln von unterschiedlichen Standorten/Ländern erfolgen, weshalb die Versandkosten je Artikel berechnet werden.
  7. Der Käufer hat die Ware unverzüglich auf Schäden zu überprüfen und dem Spediteur gegenüber vor deren Annahme zu rügen. Sollten offensichtliche Schäden vorhanden sein und erst nach Annahme bemerkt werden, so hat der Käufer dies uns gegenüber innerhalb einer Frist von 5 Tagen nach Annahme zu rügen. Unterlässt der Käufer dies, so ist die Geltendmachung von Mängelrügen für solch offensichtliche Schäden ausgeschlossen.
  8. Der Versand erfolgt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen beim Verbrauchsgüterkauf auf unser Risiko bzw. das der Verkäufers. Ist der Käufer Unternehmer, geht das Transportrisiko auf diesen über, sobald die Ware von uns dem mit dem Versand beauftragten Transportunternehmen übergeben wird.
  9. Die Gefahr der Beschädigung oder des Verlustes des Kaufgegenstandes während der Versendung trägt der Käufer, sofern er beabsichtigt, den Kaufgegenstand im Rahmen seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zu verwenden.
  10. Der Versand der Pakete ist bis zu 500 EUR versichert. Wünscht der Kunde eine höhere Versicherung kann VERYNEWART/Künstler die Sendung auf Kosten des Kunden höher versichern. VERYNEWART/Künstler kann nach eigenem sorgfältigem Ermessen Versandart und Versandmittel bestimmen und übernimmt keine Verpflichtung zum schnellsten oder billigsten Versand.

§ 5 Kaufpreise

  1. Die auf den Produktseiten angeführten Preise verstehen sich als Bruttopreise inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Höhe der Umsatzsteuer richtet sich nach dem Sitz des Künstlers. Soweit der Kunde über eine Umsatzsteueridentifikationsnummer verfügt, kann nach den Voraussetzungen für die steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung die Rechnung ohne Umsatzsteuer ausgestellt werden. In diesem Fall sollte der Kunde vorab mit VERYNEWART Kontakt aufnehmen: info@VeryNewArt.com.
  2. Hinzu kommen die. Liefer- und Versandkosten inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer, die dem Kunden separat berechnet werden. Die allgemeinen Versandkosten sind unter dem Button "Versand" angeführt. Die konkreten auf Ihre Bestellung entfallenden Versandkosten werden bei Aufruf des virtuellen Warenkorbs in der Preisaufstellung gesondert ausgewiesen.
  3. Bei Versand von Originalen und Versand in Nicht-EU-Länder und Versand in EU Länder bei denen Zusatzkosten (wie Inselzuschlag) anfallen, werden dieses separat berechnet und dem Kunden nach der Bestellung zusätzlich in Rechnung gestellt.
  4. Sofern nichts anderes vereinbart, ist der Kaufpreis inklusive Liefer- und Versandkosten sofort nach Vertragsschluss fällig und vom Kunden zu begleichen. Zahlungen sind grundsätzlich nur per Überweisung möglich oder per Barzahlung bei Abholung.
  5. Das Versandrisiko trägt der Verkäufer, wenn der Kunde Verbraucher ist. Ist der Kunde kein Verbraucher, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Gefahr des Kunden.
  6. Zahlungen geltend erst als erfolgt, wenn der Kaufpreis inklusive Liefer- und Versandkosten auf unserem Konto gutgeschrieben ist. Die Ware wird erst nach vollständigem Zahlungseingang von uns an den Kunden versendet bzw. erst nach Barzahlung dem Kunden übergeben.
  7. Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.
  8. Für Kunstwerke des 20. Jahrhunderts leistet VERYNEWART zur Abgeltung des gesetzlichen Folgerechts (§ 26 UrhG) sowie der Künstlersozialversicherung bei Kauf durch Privatpersonen die Abgabe, die im Kaufpreis enthalten ist. Ist der Käufer eine Gesellschaft so ist die Künstlersozialversicherung von der Gesellschaft zu zahlen und hat VERYNEWART unaufgefordert seine Abgabenummer bei der KSK zu übermitteln.

§ 6 Umsatzsteuererstattung

  1. Drittstaaten außerhalb der EU: Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften sind Ausfuhrlieferungen in Drittstaaten außerhalb des EU-Binnenmarktes von der Umsatzsteuer befreit. Nimmt ein Käufer den Kaufgegenstand selbst in das Ausland mit, so hat er Sicherheit in Höhe der Umsatzsteuer zu leisten, die ihm erstattet wird, sobald er den Ausfuhr- /Abnehmernachweis von VERYNEWART vorlegt.
  2. EU-Binnenmarkt: Ist der Käufer ein Unternehmer im umsatzsteuerrechtlichen Sinne, der berechtigterweise seine vom Ansässigkeitsstaat in der EU erteilte USt-ID-Nummer verwendet, bleibt die Lieferung umsatzsteuerfrei, soweit beim Käufer in seinem Staat die Lieferung unter die Erwerbsbesteuerung fällt. Der Käufer hat jedoch Sicherheit in Höhe der Umsatzsteuer zu leisten, die ihm erstattet wird, sobald die USt-ID-Nummer richtig bei VERYNEWART eingeht. Stellt sich nachträglich die USt-ID-Nummer als falsch heraus, so ist VERYNEWART berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten

§ 7 Fälligkeit und Zahlung, Verzug

  1. Der Besteller zahlt den Kaufpreis per Überweisung vor der Lieferung (Vorauskasse) oder wenn Abholung vereinbart ist in bar. Bei unbaren Zahlungen (Scheck, Banküberweisung, etc.) trägt der Käufer die Kosten der Scheck- etc. -Einlösung. Zahlungen sind schuldbefreiend nur auf folgendes Konto zu entrichten:
    Kontoinhaber:        VERYNEWART UG (haftungsbeschränkt)
    Bankinstitut:           Stadtsparkasse KölnBonn
    IBAN:                       DE30370501981933539718
    BIC:                         COLSDE33
  2. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Bestellung durch den Kunden fällig. Ist nichts anderes vereinbart kommt der Kunde in Verzug wenn das Geld nicht innerhalb von sieben Tagen bei VERYNEWART eingegangen ist.
  3. Schuldnerverzug: Kommt der Käufer mit der Zahlung des Kaufpreises oder einer Kaufpreisrate in Verzug, ist VERYNEWART berechtigt und auf Verlangen des Künstlers verpflichtet, dem Künstler Namen und Adresse des Käufers zu nennen. Im Falle des Verzugs des Käufers mit der Kaufpreiszahlung beträgt der Verzugszinssatz für das Jahr fünf Prozentpunkte über dem Basiszinssatz bzw. acht Prozentpunkte über dem Basiszinssatz, sofern der Käufer den Kauf in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit tätigte. VERYNEWART kann einen weitergehenden Schaden geltend machen. VERYNEWART ist mit Verzugseintritt berechtigt, sämtliche noch ausstehenden Raten sofort fällig zu stellen.
  4. Annahmeverzug: Der Käufer kommt in Verzug, wenn er den Kaufgegenstand innerhalb der vertraglich vereinbarten Frist oder innerhalb von 30 Tagen nach einem Leistungsangebot von VERYNEWART nicht abholt bzw. annimmt. Nach Eintritt des Verzuges ist VERYNEWART berechtigt, den Kaufgegenstand auf Gefahr und Kosten des Käufers zu versichern und zu lagern (§ 304 BGB).
  5. Nachfrist: Kommt der Käufer in Schuldner- oder Annahmeverzug, ist VERYNEWART berechtigt, vom Kaufvertrag unter angemessener Nachfristsetzung zurückzutreten. In diesem Fall kann VERYNEWART neben den gesetzlichen Rechten ihren Schadensersatz auch in der Weise berechnen, dass der Käufer bei einem erneuten Verkauf der Kaufsache den Mindererlös auszugleichen hat. Auf einen etwaigen Mehrerlös hat der Käufer keinen Anspruch.

§ 8 Rücksendungen

Rücksendungen an die VERYNEWART erfolgen auf Kosten und Gefahren des Absenders. Bei Rücksendung des Kaufgegenstandes zum Zwecke der Nacherfüllung trägt VERYNEWART die Kosten der Rücksendung (§ 439 Abs. 2 BGB), es sei denn, es handelt sich um den Kauf eines nicht neu hergestellten Werks und der Kunde beabsichtigt, die gekaufte Ware im Rahmen seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zu verwenden. Unberechtigte Rücksendungen werden nicht angenommen. Für die darauf folgende Rücksendung trägt der Absender Kosten und Gefahr.

§ 9 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von VERYNEWART anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 10 Eigentumsvorbehalt

  1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung im Eigentum von VERYNEWART bzw. des jeweiligen Künstlers.
  2. Während des Eigentumsvorbehalts darf der Kunde die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware an Dritte weder veräußern, verpfänden noch zur Sicherheit übereignen. Der Kunde hat VERYNEWART unverzüglich darüber zu informieren, wenn und soweit Dritte auf die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Waren Zugriff nehmen bzw. nehmen wollen (z.B. bei Pfändungen, Beschlagnahmen). Im Falle von Zugriffen Dritter, hat der Kunde diese auf das Eigentum von VERYNEWART hinzuweisen. Der Kunde trägt die Kosten der Wahrung unserer Eigentumsrechte.
  3. Der Käufer kann die Übergabe des Kaufgegenstandes nur gegen vollständige Bezahlung des Kaufpreises verlangen.
  4. VERYNEWART ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn der Käufer mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug kommt. Sofern der Kaufgegenstand dem Käufer bereits vor vollständiger Zahlung des Kaufpreises übergeben wird, ist der Käufer verpflichtet, den Kaufgegenstand bis zum Eigentumsübergang sorgfältig und pfleglich zu behandeln und vor Beschädigungen oder Abhandenkommen zu schützen.

§ 11 Haftung

  1. Werkbeschreibungen im Shop, in Katalogen, Prospekten etc. beinhalten keine Garantie von VERYNEWART für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes. Sofern der Kunde beabsichtigt, die gekaufte Ware im Rahmen seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zu verwenden und es sich bei dem Kaufgegenstand nicht um ein neu hergestelltes Werk handelt, übernimmt VERYNEWART keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der im Shop und in den Katalogen, Prospekten etc. enthaltenen Angaben zum Kunstgegenstand, soweit VERYNEWART die Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit nicht bekannt sein musste.
  2. Verkauft VERYNEWART Ware als Kommissionär, so sind Mängelgewährleistungsansprüche ausgeschlossen, sofern der Kunde beabsichtigt, die gekaufte Ware im Rahmen seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zu verwenden und es sich bei dem Kaufgegenstand nicht um ein neu hergestelltes Werk handelt. Dies gilt auch für Fälschungen, soweit VERYNEWART die mangelnde Echtheit des Werks nicht hätte bekannt sein müssen. Der Käufer hat vor dem Verkauf die Gelegenheit, sich persönlich und gegebenenfalls durch sachkundige Hilfe vom vertragsgemäßen Zustand und der Echtheit des Kaufgegenstandes zu überzeugen. Liegt ein Gewährleistungsfall vor, für den VERYNEWART gem. der vorstehenden Bestimmung nicht haftet, so tritt VERYNEWART ihre gegebenenfalls gegen den Kommittenten bestehenden Ansprüche an den Käufer ab. VERYNEWART kann aber in diesen Fällen nach eigener Wahl den Kaufgegenstand auch zurücknehmen und den Kaufpreis erstatten.
  3. VERYNEWART haftet auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
  4. VERYNEWART haftet nur, wenn VERYNEWART oder einer seiner Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von VERYNEWART oder einer seiner Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Sofern dies nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich erfolgt, ist die Haftung von VERYNEWART auf den Schaden beschränkt, der bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war.
  5. Die Haftung wegen zugesicherter Beschaffenheiten, bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften, insbesondere dem Produkthaftungsgesetz, bleibt unberührt.
  6. Schadensersatzansprüche, die auf der Mangelhaftigkeit des Werkes beruhen, verjähren spätestens ein Jahr nach dem gesetzlichen Beginn der Verjährungsfrist, soweit die Ansprüche nicht auf Vorsatz von VERYNEWART beruhen. Beabsichtigt der Käufer, den Kaufgegenstand im Rahmen seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zu verwenden, verjähren Schadensersatzansprüche wegen Mängeln des gelieferten Werks, die nicht auf Vorsatz von VERYNEWART beruhen, sechs Monate nach dem gesetzlichen Beginn der Verjährungsfrist, wenn es sich um ein nicht neu hergestelltes Kunstwerk handelt. Sonstige Ansprüche wegen Mangelhaftigkeit des gelieferten Werks, die nicht auf Vorsatz von VERYNEWART beruhen, verjähren innerhalb eines Jahres ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn, sofern es sich um ein nicht neu hergestelltes Kunstwerk handelt. Beabsichtigt der Käufer, den Kaufgegenstand im Rahmen seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zu verwenden, verjähren diese Ansprüche, soweit sie nicht auf Vorsatz von VERYNEWART beruhen, innerhalb von sechs Monaten ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn, wenn es sich um ein nicht neu hergestelltes Kunstwerk handelt, und innerhalb eines Jahres ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn, sofern es sich bei dem Kaufgegenstand um ein neu hergestelltes Kunstwerk handelt. Der Ausschluss von Schadensersatzansprüchen bezieht sich nicht auf Fälle des § 309 Nr. 7 BGB (Verletzungen von Leben, Körper, Gesundheit und Haftung für grobes Verschulden).
  7. Wird ein Kunstwerk vom Kommittenten/Künstler egal aus welchem Grund nach Zahlung durch den Käufer auch nach Setzung einer Nachfrist nicht an Käufer versandt, zahlt VERYNEWART den bezahlten Betrag an den Käufer zurück. Schadenersatzansprüche an VERYNEWART bestehen nicht.

§ 12 Gewährleistung, sachgemäße Behandlung

  1. Es wird als bekannt vorausgesetzt, das Kunstwerke, Gemälde wie auch Lithografien von Umwelteinflüssen abhängig, ihre Anmutung und Farbigkeit verändern können. Für diesen unabänderlichen Veränderungsprozess übernimmt VERYNEWART keine Gewährleistung.
  2. Ansonsten beträgt die gesetzliche Gewährleistungsfrist 2 Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Verkäufer gelieferte Sachen 12 Monate. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen behoben. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege oder Lagerung zurückzuführen sind (s.Punkt 3).
  3. Gemälde dürfen weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, nicht unmittelbar über Heizungen gehängt werden und nicht einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden.

§ 13 Keine Einräumung von Rechten, Ausstellungen

  1. Mit dem Kauf eines Gemäldes erwerben Sie nur das dingliche Eigentum an dem Bild. Es werden keinerlei sonstige Nutzungsrechte eingeräumt. Jegliche Reproduktion (Vervielfältigung), Verbreitung, Vermietung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind nicht gestattet. Sie können das Gemälde jedoch weiterverkaufen.
  2. Die öffentliche Ausstellung von erworbenen Kunstwerken bedarf im Einzelfall der Zustimmung von VERYNEWART bzw. des jeweiligen Künstlers.

§ 14 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten

  1. Daten und Informationen, die wir von Ihnen bekommen, helfen uns, Ihr Einkaufserlebnis bei VERYNEWART individuell zu gestalten und stetig zu verbessern. Wir nutzen diese Informationen für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren und das Erbringen von Dienstleistungen sowie die Abwicklung der Zahlung. Wir verwenden Ihre Informationen auch, um mit Ihnen über Bestellungen, Produkte, über Marketingangebote oder den VERYNEWART Newsletter zu kommunizieren. Wir nutzen Ihre Informationen auch dazu, unser Angebot zu verbessern, einem Missbrauch unserer Website vorzubeugen oder einen zu entdecken oder Dritten die Durchführung technischer, logistischer oder anderer Dienstleistungen in unserem Auftrag zu ermöglichen.

§ 15 Anwendbares Recht

  1. Für die Rechtsbeziehungen zwischen VERYNEWART und dem Käufer gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Regelungen aus dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf („CISG“) finden keine Anwendung

§ 16 Beschwerdeverfahren

  1. Ab dem 15. Februar 2016 bietet die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung an. Verbraucher innerhalb der EU haben damit die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitschlichtungs-Plattform ist unter dem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

§ 17 Schlussbestimmungen

  1. Für die Auslegung dieser Geschäftsbedingungen ist die deutsche Fassung maßgebend.
  2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist der Sitz von VERYNEWART. Gleiches gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.
  3. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.