• 1952 in Goslar geboren
  • von 1970 bis 1974 Studium an der Fachhochschule Hildesheim, Fachrichtung Grafik-Design und freie Kunst
  • Tätigkeit als Grafik-Designer und freischaffender Künstler
  • seit 1972 Mitglied im BBK Niedersachsen
  • 1976 Auszeichnung mit dem Förderpreis der Stadt Goslar
  • Ca. 50 Einzelausstellungen und zahlreiche Gruppenausstellungen
  • Werke im öffentlichen Besitz und in privaten Sammlungen im In- und Ausland, z.B. Dänemark, Frankreich, Portugal, Mexiko, Kuba, Kanada und Neuseeland
  • Veröffentlichungen in Kunstkatalogen und Dokumentationen
  • lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Seesen/Harz

Vom phantastischen Realismus bis zur Abstraktion:

Es entstehen vorwiegend Arbeiten im Bereich der Druckgrafik, wie Farbradierungen in verschiedenen Techniken. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Handzeichnungen und Gemälde, außerdem Skulpturen und Objekte aus verschiedensten Materialien.

Meine Arbeiten liegen größtenteils im surrealen Bereich, sind dem phantastischen Realismus zuzuordnen. Meine Themenstellungen sind komplex, es sind Arbeiten zwischen Gut und Böse – Seelenlandschaften setzen dem Betrachter einen Spiegel vor. Der Mensch mit seinen Ängsten und Wünschen, dargestellt durch versteckte Symbolik, steht meist im Mittelpunkt. Was ist hässlich, was ist schön? Es ist die Welt, in der wir leben. Die Realität des Alltags sowie die Sehnsucht nach einem besseren Leben dominieren das Dasein. Phantasie wird zur Realität und Realität zur Phantasie. Mein Ziel als Künstler ist es, Verbindungen zu schaffen, möglichst zwischen allen Dingen der Welt.

Zu meinen neuesten Arbeiten gehört auch die Abstraktion im Bild als malerischer Prozess, entstanden aus der Thematik, die schon immer in meinen phantasievollen Werken vorhanden war und ist.