Miss Lanzarote

Artikelnummer: 143-Y-EA 01017-O2

Unbedachtheit als Karikatur

Kategorie: Moderner Siebdruck

persönlicher Text
Größe
Farbe
Text (max 5 Worte)

4.600,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Lieferstatus: lieferbar in 2 Wochen nach Zahlungseingang

Lieferzeit: 7 - 14 Werktage

Stk


Beschreibung

Die Idee des Künstlers ist eine gegenständliche Stilllebendarstellung für die Weiblichkeit der Frau von heute die heute vielen Gesichtspunkten entsprechen muß. Diese Thematik findet in den unterschiedlichen Bildern ihre Berücksichtigung und zu jedem angesprochenen Gesichtspunkt findet man eine symbolhafte Darstellung; wie Kronen, Muscheln und Schnecken.

Farbe: Bitte beachten Sie, dass die Darstellung der Farben von Monitor und Grafikkarte abhängig ist und deshalb vom Original abweichen kann. Nutzen Sie bitte 'Frage zum Produkt' um ein hochauflösendes Foto anzufordern.
Künstler: Ralf Metzenmacher Biografie
Kunststil: Retro-Art
Verkauf/Versand: Ralf Metzenmacher
Technik: 3D-Fineartverfahren
Material: Leinwand grundiert, glänzend Bild Muster edition
Nummeriert: römisch
Signatur: handsigniert (RALLI/Monat/Jahr)
Rahmen: Nein
Thema: Die Krone der Schöpfung
Zusatzinformationen: Die Geschichte:
PUMA AG am 2. Dezember 1991: An diesem Tag habe ich als Designer in Herzogenaurach angefangen. Eine Zäsur in meinem Leben. Bevor ich meine erste Stelle antrat, machte ich mit meiner späteren Frau noch kurzfristig Urlaub auf Lanzarote. Nach einer unspektakulären Anreise und dem Check-in im Hotel machten wir uns abends noch auf den Weg zum Strand. Er war wunderschön und sehr einladend. Allerdings fiel uns sofort auf, dass unser Strandabschnitt über und über mit kraterförmigen Sandburgen versehen war. Und: In jeder dieser Festungen gab es Hinweis- oder Warnschilder in deutscher Sprache. Der Wortlaut überall war sinngemäß: Dieser Platz ist belegt von Familie Müller vom 15.Nov - 21 Nov.

So etwas hatte ich noch nie gesehen. Ich fragte mich: Wer mag wohl solche Schilder aufstellen? Die Antwort auf diese Frage konnte ich dann am nächsten Tag am Strand sehen: Deutsche Rentner, die sich pudelnackt in die von ihnen selbst reservierten Sandburgen legten, um sich an nicht so warmen Tagen vor dem permanenten Inselwind zu schützen. Das war also einer der Gründe für die Sandburgen. Der andere, die Nacktheit.

Da wir die Gepflogenheiten am Strand nicht kannten, legten wir uns einfach auf unsere Handtücher und genossen Sonne und Meer. Nach einiger Zeit drehte ich mich auf den Bauch und konnte gar nicht glauben, was ich sah: Unser stärker gebautes Nachbarpärchen gehobenen Alters saß doch tatsächlich mit einem Taschentuch im Zwickel nackt am Strand! Ich habe mich vor Lachen gewälzt und meiner Frau mit Tränen in den Augen davon berichtet. So etwas hatte ich noch nie gesehen - geschweige denn, mir überhaupt vorstellen können.

Die Menschen hatten mit dem Taschentuch im Zwickel allerdings gar kein Problem und benahmen sich deshalb auch so, als ob es das Normalste auf der Welt wäre. Ich erkundete die nähere Umgebung und stellte fest, dass praktisch alle Menschen sich hier so verhielten. Auf meinem Bild sieht man deshalb auch den Muschelberg diesmal in geänderter Form: Mit einem breiten Grinsen im vermeintlichen Gesicht und Omas Taschentuch in der Rosette.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt