Piercing

Artikelnummer: 139-Y-EA 01014-O2

Weiblichkeit unabhängig und selbstbewusst

Kategorie: Moderner Siebdruck

persönlicher Text
Größe
Farbe
Text (max 5 Worte)

4.600,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Lieferstatus: lieferbar in 2 Wochen nach Zahlungseingang

Lieferzeit: 7 - 14 Werktage

Stk


Beschreibung

Die Idee des Künstlers ist eine gegenständliche Stilllebendarstellung für die Weiblichkeit der Frau von heute die heute vielen Gesichtspunkten entsprechen muß. Diese Thematik findet in den unterschiedlichen Bildern ihre Berücksichtigung und zu jedem angesprochenen Gesichtspunkt findet man eine symbolhafte Darstellung; wie Kronen, Muscheln und Schnecken.

Farbe: Bitte beachten Sie, dass die Darstellung der Farben von Monitor und Grafikkarte abhängig ist und deshalb vom Original abweichen kann. Nutzen Sie bitte 'Frage zum Produkt' um ein hochauflösendes Foto anzufordern.
Künstler: Ralf Metzenmacher Biografie
Verkauf/Versand: Ralf Metzenmacher
Kunststil: Retro-Art
Technik: 3D-Fineartverfahren
Material: Leinwand grundiert, glänzend Bild Muster edition
Nummeriert: römisch
Signatur: handsigniert (RALLI/Monat/Jahr)
Rahmen: Nein
Thema: Die Krone der Schöpfung
Zusatzinformationen: Die Geschichte:
Piercing bringt es auf den Punkt. Oder anders ausgedrückt ,an den Ring'. Frauen tragen heute sehr oft neben einer Tätowierung an den verschiedensten Körperstellen auch Piercings als Schmuck. Diese Mode entwickelte sich aus den Musikbewegungen der USA wie Grunge und Hip-Hop der 80er und 90er Jahre. Auch in Deutschland hat sich diese Symbolik schnell bei Jugendlichen durchgesetzt. Jede aktuelle Musikband (der verschiedensten Musikrichtungen), z.B. Tokio Hotel, Kaiser Chiefs, Maximo Park etc. trägt Piercings als Symbol des heutigen Lifestyles.

Mein Piercing ist an einer besonders prägnanten Stelle zwischen dem dargestellten, aber real nicht existenten Objekt angebracht: als Verbindungsstück der Innenmuschel und Außenschale. So bildet es den zentralen Punkt des Bildes und verbindet die in kalten Farben gemalte Hülle mit der in rosa, pink gemalten inneren Muschel.

Das Motiv kann man sich nicht nur als ein Sexualmerkmal vorstellen, sondern auch ganz lapidar als Ohr. Deshalb bietet dieses Motiv auch eine zweite Gedankenebene. Eine Art Tromp'leil (Augentäuschung) als Hinweis auf die Malerei des 17. Jahrhunderts. Der dargestellte Ring ist ein besonderes Piercingobjekt, nämlich mein mittlerweile verlorengegangener Ohrring. Die zusätzlich angebrachten kleinen Nieten signalisieren die Unabhängigkeit einer imaginären Frau in der von Männern geprägten Welt.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt